Kurt Caviezel

«Surveillance Report»

Demenzkranke Menschen werden auf Pflegestationen oftmals mit Videokameras überwacht, da eine 24-stündige Betreuung durch eine Person nicht möglich ist. Diese konstante Überwachung geschieht in guter Absicht. Doch ist eine solche Überwachung wirklich gut, zumal Videomaterial oft unverschlüsselt und somit sehr einfach zugänglich ist? Wie kann der private Alltag der Patienten geschützt werden? Und wie weit darf man sich in die Privatsphäre einer Person mittels Videokamera einmischen?

Der Zürcher Fotokünstler Kurt Caviezel, der seit 18 Jahren tagtäglich über 10'000 Überwachungskameras beobachtet, gibt ebenso berührende wie zum Nachdenken anregende Einblicke.